Danke Laurin, Franco und Manuel

Danke Laurin, Franco und Manuel

Danke Laurin, Franco und Manuel

Danke Laurin, Franco und Manuel

Während die Kaderplanung in vollem Gange ist, möchten wir uns noch von Laurin, Franco und Manuel verabschieden.

Laurin Staudigl kam 2019 vom VfB Bezau nach Andelsbuch. In seinen fünf Jahren beim FC Andelsbuch war Laurin stets für seine freundliche Art und seinen Humor bekannt. Auch als Kabinen DJ machte sich Laurin einen Namen. Obwohl sich Laurin oft hinten anstellen musste, war von ihm nie ein schlechtes Wort zu hören. Trainer Rene von der Thannen beschrieb es einst so: „Er kenne keinen besseren Teamplayer als Laurin.“ Seinen größten Erfolg feierte Laurin 2023 mit dem Wäldercup Sieg. Mit mehreren Paraden und zwei gehaltenen Elfmetern im Elfmeterschießen sicherte Laurin unserer Mannschaft im Halbfinale den Finaleinzug. Auch im Finale hielt er die Null und war damit maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Wäldercup zum zweiten Mal seinen Weg ins Bezeggstadion fand. Danke für alles, Laurin.

Franco wechselte vor zwei Jahren vom FC Dornbirn aus der zweiten Bundesliga ins Bezeggstadion. Früh zeigte Franco Joppi dabei, welche fußballerischen Qualitäten er besitzt. Obwohl der gelernte Mittelfeldspieler positionsfremd in der Innenverteidigung eingesetzt wurde, konnte man mit gutem Gewissen behaupten, dass hier einer der besten Amateurfußballer Vorarlbergs auf dem Platz stand. Neben dem Platz war Franco stets für einen Spruch zu gebrauchen, der die Kabine zum Lachen brachte oder in die Verzweiflung stürzte. Francos Weg geht nun in Bizau weiter. Wir wünschen dir alles Gute und bedanken uns für die zwei tollen Jahre.

Auch für Manuel Schneider ist im Sommer Schluss. Sein Debüt machte der Eigenbau Spieler bereits im Jahre 2011. In den folgenden Jahren entwickelte sich Manu dabei nicht nur zur Stammkraft, sondern auch zu einem der besten Torhüter im Vorarlberger Unterhaus. Bis auf einen kurzen Abstecher beim FC Hard im Jahre 2016 trug Manuel stets das Andelsbucher Trikot. Die Möglichkeit, unseren FCA zu verlassen, hätte Manu dank seiner Qualität immer gehabt, trotzdem blieb er uns Andelsbuchern treu. Auch als Manu 2021 aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand, war er ein Jahr später wieder zur Stelle, um aushilfsweise den damaligen Einser Goalie Kevin Zehrer zu ersetzen, als dieser sich verletzt hatte. Nun heißt es zum dritten Mal Abschied nehmen. Auch dieses Mal ruft die Karriere dem Keeper nach. Somit möchten wir uns verabschieden, Manu. Danke für deine sportliche Leistung und deinen Ehrgeiz. Danke für noch ein Jahr, das du drangehängt hast. Alles Gute für die Zukunft.

Die Türen nach Andelsbuch werden immer offen bleiben. Alles Gute für die Zukunft.

Teile diesen Beitrag:

Facebook
LinkedIn
Twitter
WhatsApp
Reddit
Facebook
LinkedIn
Twitter
WhatsApp
Reddit

Danke Ribi

Reinaldo Ribeiro wechselt zur kommenden Saison zum FC Rotenberg 1b und legt somit seine Tätigkeit als FZM U18 Trainer und seine Tätigkeit als Co-Trainer unserer

weiterlesen...